Camping im Baltikum

Sie planen einen Urlaub im Baltikum? Freuen Sie sich auf endlose Wälder, weiße Sandstrände, historische Städte und tolle Campingplätze. Mit Ihrem eigenen Wohnmobil wird Ihr Baltikum Urlaub einzigartig werden.

Mit dem Wohnmobil ins Baltikum

Kommen Sie an Bord! Am besten zwischen April und Oktober, denn dann ist die Campingsaison auch im Baltikum eröffnet. Mit DFDS fahren Sie entspannt von Kiel nach Klaipeda in Litauen. An Bord der Baltikum Fähre haben Sie Zeit zum Ausruhen, die einen oder anderen Stunden mit Ihren Liebsten zu verbringen oder Sie erfreuen sich an dem vielfältigen Angebot in einem der bordeigenen Bars und Restaurants. Ihr Vorteil: Ihr eigenes Wohnmobil fährt unter Deck mit ins Baltikum. In Ihrer Kabine mit oder ohne Ostseeblick können Sie mal so richtig ausschlafen.

Camping in Klaipeda und der Kurischen Nehrung

Starten Sie das Abenteuer „Camping im Baltikum“ in Klaipeda. In der Nähe der kleinen Hafenstadt, die einst Memel hieß, befinden sich gleich mehrere Campingplätze direkt am Wasser. Nur eine ca. 10-minütige Fährfahrt trennt Sie von der wunderschönen Kurischen Nehrung. Diese seit dem Jahr 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Landzunge wartet mit weißen Sandstränden und romantischen Dünen auf Ihre Besucher. Wildes Camping ist in dem Nationalpark allerdings nicht erlaubt, dennoch bleibt Ihnen die Möglichkeit den einzigen Campingplatz auf der Kurischen Nehrung in Nida anzusteuern. Seien Sie hier der Ostsee so nah wie nie zuvor und genießen Sie Strandfeeling pur.

Ihr Urlaub in Litauen

Im Osten warten die beiden größten Städte des Landes viele Schätze auf Sie. In Kaunas können Sie Ihr Wohnmobil auf gepflegtem Rasen der Campingplätze parken und die Stadt zu Fuß erkunden. Das Barockkloster Pazaislis gilt als eines der schönsten Litauens. Nur 100 km entfernt warten in der litauischen Hauptstadt bereits die nächsten Campingplätze auf Sie. Schlendern Sie in Vilnius durch die historische Altstadt und besuchen Sie religiöse Stätten, Museen und Kulturdenkmäler. Ein weiteres Highlight ist die Wasserburg Trakai. Diese spätmittelalterliche aus dem 14. Jahrhundert stammendene Festung wird heute als Museum genutzt, in dem sich die historischen Schätze und Räumlichkeiten der Burg bestaunen lassen. Auf dem Campingplatz gleich nebenan wird es zur Hochsaison eher schwierig ein Plätzchen zu ergattern, denn auch der umliegende See lockt viele Besucher an. Weitere Highlights in Litauen sind der katholische Wallfahrtsort "Berg der Kreuze" und der Nationalpark Aukštaitija, welcher der älteste des Landes ist.

Wissenswertes über das Camping im Baltikum

Entgegen aller Vorurteile sind die Straßen und auch die Campingplätze im Baltikum auf einem guten europäischen Niveau. Es gibt unterschiedliche Campingplätze von "einfach" mit Dusche und WC bis zu "all inclusive" mit Restaurant, Kinderanimation und vielen weiteren Extras. Wussten Sie, dass in den baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland im Gegensatz zu vielen anderen Ländern das "Wild Camping" erlaubt ist? Camping Fans dürfen hier Ihr Zelt für mehrere Tage in der freien Natur aufschlagen und das zum Nulltarif. Allerdings sollten Sie auch hier die guten alten Pfadfinderregeln "Nichts mitnehmen außer Erinnerungen, nichts hinterlassen außer Fußspuren" beachten:

  • Kein Camping in Nationalparks und Naturschutzgebieten
  • Kein Müll liegen lassen
  • Vermeiden Sie Lärm, um Tiere nicht zu stören
  • Fügen Sie der Natur keine bleibenden Schäden zu
  • Seien Sie vorsichtig im Umgang mit Feuer

Worauf warten Sie noch?

Urlaub im Baltikum heißt vor allem der Natur nahe zu sein, ein unberührtes Fleckchen Erde entdecken, das noch nicht mit Touristen überlaufen ist. Mit den Nachbarländern Lettland und Estland lässt sich Ihre Rundreise quer durch das Baltikum wunderbar abrunden. In den historischen Altstädten der 3 Hauptstädte treffen Sie auf einen Mix aus vielen Schätzen von vergangenen Zeiten und der Neumodernen. Lange Küsten warten mit weißen Sandstränden und dem einen oder anderen Bernstein auf Sie. Ihrem Urlaub im Baltikum wird es an nichts mangeln. Starten Sie jetzt mit DFDS in Ihr eigenes Camping Abenteuer!

Unsere Empfehlung zur Anreise