​Tipps für Ihren Aufenthalt in Tallinn

Tallinn empfängt Sie mit zwei Gesichtern: die mittelalterliche Altstadt und die vielen Museen zeugen von einer bewegten Geschichte unter unterschiedlichster Landesherrschaft, während Ihnen das moderne Tallinn alle Vorteile einer modernen Stadt bietet.

Tallinn von oben

Allgemeines über Tallinn

In den verwinkelten Straßen wird das Mittelalter wieder zum Leben erweckt, z.B. beim Spaziergang entlang der Stadtmauer mit ihren Kontrolltürmchen, auf typisch-mittelalterlichen Märkten, vorbei an schönen Hansebauten. Auch die kleinen Giebelhäuser und die vielzähligen Kirchen entfalten eine ganz einzigartige Atmosphäre. Von einmaliger Schönheit sind die vielen Inseln und die zerklüftete Küste. Auf den Inseln ist die Natur im Wesentlichen unberührt und viele Besucher finden zur inneren Ruhe. Denn das Leben schreitet hier langsamer voran. Die traditionellen estnischen Werte sind auf den Inseln noch stark ausgeprägt und geben einen guten Eindruck vom Leben der Esten vor dem modernen Zeitalter.

Stadtmauer Tallinn

Kunst & Kultur in Tallinn

Die seit 1997 der Weltkulturerbe Liste zugehörige Altstadt ist Sinnbild einer überaus bewegten Stadtgeschichte. Allein im letzten Jahrhundert stand Estland unter immer wechselnder Landesherrschaft und ist erst seit 1991 selbstständig. In der Stadt werden Märchen wahr: Das Schloss Katharinental ist ein barocker Königspalast - genau genommen das des Zaren Peter I. Eine ganz andere Legende wird in der Toompea-Burg wahr, denn hier sollen tote Mönche und ein Hund mit brennenden Augen spuken. Heutzutage steht noch etwa 2 km Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Den besten Ausblick hat man auf die Stadtmauer und die kleinen Türmchen von der Aussichtsplattform auf dem Domberg. Man kann natürlich auch gleich die 170m hohe Aussichtsplattform des Fernsehturmes besteigen.

Pub in Newcastle

Kulinarisches Tallinn

Probieren Sie typisch estnische Essen, das deutsche, skandinavische und slawische Einflüsse hat. Soviel sei vorweg genommen: Es gibt Fleisch - und davon reichlich. Außerdem kann man natürlich die russische Küche entdecken. Probieren Sie Pelmeni, die Rote Bete-Suppe Borschtsch und dazu einen guten Vodka oder das estnische Bier Saku. Für ganz hartgesottene gibt es traditionelle Blutwurst. Verhungern müssen Sie bei den vielen Cafés, Restaurants, Bars und Kneipen nicht. An fast jeder Straßenecke lassen sich kleine Stände finden, an denen Sie kleine Köstlichkeiten kaufen können. Verpassen Sie nicht die einheimische Küche, passende Restaurants finden Sie am besten in der Altstadt.

Paar probiert das Parfum im Bordshop der Baltikum Fähre

Shoppen in Tallinn

Das Zusammenspiel aus Moderne und Tradition ist einer der Gründe, weshalb Tallinn im Jahr 2011 die Kulturhauptstadt Europas geworden ist. Hier können Sie sich tagsüber von der mittelalterlichen Charme verzaubern lassen und trotzdem die Vorteile einer moderner Stadtkultur genießen. So können Sie z.B. im Rotermannviertel mit seiner neumodernen Architektur ausgiebig shoppen. Bei einem Kaffee können Sie sich das Treiben auf dem Rathausmarkt anschauen, wenn nicht sogar bei einem Konzert mitfeiern oder auf einem der mittelalterlichen Märkte wandeln. Im Frühling findet hier sogar eine moderne Version des mittelalterlichen Karnevals statt; sowie ein großartiger Weihnachtsmarkt im Winter.

Top Sehenswürdigkeiten in Tallinn:

  • Tallinner Fernsehturm
  • Wasserflughafen
  • Turm der St. Olaikirche
  • Niguliste Museum
  • Schloss Kadriorg Kunstmuseum Kadriorg
  • Estnisches Schifffahrtsmuseum