Reiseinformationen über die lettische Ostsee

Die Ostsee ist abwechslungsreich und vielfältig, ebenso wie seine Bewohner. Die langen Sandstrände Lettlands bieten für jeden die richtige Oase und sorgt für reichlich Entspannung und Ruhe.

See mit Insel in Lettland

Allgemeines über die Ostseeregion

Malerische Kleinstädte, stille Fischerdörfer und reizvoll abgelegene Strände geben der langen Küste von Lettland einen besonderen Charme. Insbesondere der nördliche Teil zählt zu den schönsten Regionen des Landes. Dort dominieren Sanddünen und Kiefernwälder die schmalen Küstenstreifen und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Am nordwestlichsten Punkt dem Kap Kolka treffen die Ostsee und der Rigaische Meerbusen zusammen, ein beliebter Punkt bei lettischen Urlaubern. Die beiden Häfen Ventspils und Liepaja zählen zu den größten und dynamischsten Städten Lettlands. Ein Besuch lohnt sich hier, kehren Sie in eines der zahlreichen Cafés oder Restaurants ein und genießen die Nachmittagssonne.

Boot fährt auf der Ostsee während des Sonnenuntergangs

Weitere Attraktionen

Fernab der Küste überwiegt der ländliche Charakter. Einen Ausflug wert ist die Kleinstadt Kuldīga. Sie verzaubert seine Besucher mit den romantischen Gassen und der schönen Lage an der Venta. Bekanntheit erlangte der Fluss durch den breitesten natürlichen Wasserfall und die älteste Backsteinbrücke Europas, reich an Legenden und historischen Ereignissen. Eine Vielzahl an kleinen Fischerdörfern säumt die Küste. Verschlafene kleine Orte, die romantischer kaum sein könnten. Freundliche Bewohner erzählen nur zu gern von Ihrem Leben an der Ostsee, mit der sie tief verwurzelt sind. Die Küste ist abwechslungsreich und vielseitig und hat für jeden Besucher das Richtige zu bieten.

Die Ostseeküste auf einen Blick:

  • Ruhe und Entspannung
  • Fischerdörfer mit Charme
  • Endlose Sandstrände
  • Familienurlaub
  • Traumhafte Natur