Klaipeda für sich entdecken

Entdecken Sie einen Teil des schönen Baltikums und reisen Sie mit DFDS nach Litauen. Die kleine Hafenstadt Klaipeda besticht mit einer charmanten Innenstadt, malerischen Landschaften in der Umgebung und einem bunten Mix aus Kunst und Kultur.

Die Hafenstadt Klaipeda

Die Stadt an der Ostsee kann auf eine vielfältige Geschichte zurückblicken. 1252 gegründet, entwickelte sich Klaipeda zur drittgrößten Stadt Litauens mit etwa 183.000 Einwohnern. Einst zu Deutschland gehörig und vielen noch als Memel bekannt, findet man bis heute vor allem architektonische Einflüsse aus dieser Zeit in der Stadt wieder. Zudem stellt Klaipeda eine wichtige Transportverbindung zwischen Ost und West dar und besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Ostküste, da der Hafen auch im Winter meist eisfrei bleibt. In Klaipeda laufen jährlich mehr als 7000 Schiffe aus 45 Ländern ein und es werden rund 20 Millionen Tonnen Fracht geladen.

Klaipedas Highlights

Starten Sie Ihre Tour auf dem Theaterplatz direkt im Herzen der Altstadt, wo das berühmte Denkmal des Dichters Simon Dach „Ännchen von Tharau“ sowie das Stadttheater vorzufinden sind. Quer über die Stadt verteilt gibt es zahlreiche kleine Skulpturen zu entdecken: Eine Parkbank mit Schachbrettspiel, die goldene Wundermaus oder das schwarze Gespenst sind nur einige Beispiele. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Skulpturenparks und des Museums Memelburg. Entlang des Flusses Dane befindet sich die Promenade Klaipedas mit kleinen Cafés und traditionellen Restaurants. Das historische Segelschiff und berühmte Wahrzeichen der Stadt, „Meridianas“, liegt hier vor Anker und prägt das Stadtbild.

Idylle auf der Kurischen Nehrung

Die einzigartigen Dünenlandschaften mit wunderschönen Stränden entlang der Ostsee gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind perfekt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Eine beliebte Sehenswürdigkeit ist das Thomas Mann Haus im Fischerdorf Nida. Das Sommerhaus des berühmten Schriftstellers ist heute als Museum zugänglich und auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Norden der 98 km langen Landzunge im noch zu Klaipeda gehörenden Stadtteil Smiltyne befindet sich eine weitere beliebte Attraktion: Das Meeres-Museum mit Delfinarium ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Lassen Sie sich von der vielseitigen Natur und dem Aktivitätsangebot der Kurischen Nehrung begeistern!

Kulinarisches Litauen

In der Friedrich Passage finden sich neben Restaurants und Cafés auch viele kleine Geschäfte, die zum Verweilen einladen und gleichzeitig einen Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes ermöglichen. Für eine etwas größere Shoppingtour eignet sich das Akropolis Center mit einer Auswahl an Shops bekannter, internationaler Marken. Das kulinarische Litauen erlebt man in Klaipeda auf dem Segelschiff „Meridianas,“ dass als modernes, gehobenes Restaurant eine besondere Atmosphäre besitzt. Besuchen Sie zudem die traditionelle litauische Brauerei Svyturys und probieren Sie die verschiedenen Biersorten. Den Abend lässt man in charmanten Bars entlang der Zveju Straße ausklingen.

TOP 10 Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

  • Theaterplatz
  • Skulpturenpark
  • Segelschiff Meridianas
  • Kurische Nehrung - Smiltyne
  • Thomas Mann Haus
  • Meeres-Museum
  • Friedrich Passage
  • Brauerei Svyturys
  • Fluss Dane
  • Akropolis Center