​Reisetipps für das zentrale Litauen

Die Region in Nordost-Litauen präsentiert den ursprünglichen Kern des litauischen Staates. Hier wurde im Laufe des 11. Jh. das Fürstentum Litauen gegründet.

See in der Region Aukstatija

Allgemeines über Zentrallitauen

Sanfte Hügel, unberührte alte Wälder und tausende klarer Seen prägen die Gegend in Zentrallitauen. Große Teile der Region stehen unter Naturschutz und hier finden Sie etwa 60 Prozent der heimischen Tiere und Pflanzen. Die Dörfer mit ihren schönen Kirchen und Gehöften sind ebenfalls lohnende Reiseziele. Am besten erleben Sie die unberührten Landschaften fernab von den Hauptstraßen. Besuchen Sie den Nationalpark Aukstaitija mit seinen alten Kiefernwäldern, Burgbergen, Grabhügeln und reetgedeckten Bauernhäusern. Genießen Sie die unberührte Natur und Schönheit der Region. Entdecken Sie kleine Seen und Wälder, entspannen Sie sich und fühlen, wie die Natur Sie beruhigt.

Flussläufe in Litauen

Aktivitäten in Zentrallitauen

Der Ladakalnis-Hügel ist der Mittelpunkt des Parks und höchste Erhebung, von der man auf fünf Seen blickt. Mit dem Ruderboot steuern Sie selbst Ihre Rundfahrt, z.B. zu den Wassermühlen, dem Kulturreservat Salos oder dem Imkereimuseum. Bekannt ist Zentrallitauen auch für das Bierbrauen, besonders im Bezirk Biržai und in der Stadt Utena. In der Burg Biržai lohnt sich ein Besuch des Biermuseum und in den drei Stadtbrauereien können Sie an Bierverkostungen teilnehmen. Genießen Sie die Wildnis und die Natur, Litauen`s natürliche Ressourcen sind unbeschreiblich schön und gehören wohl zu den Schönsten in Europa.

Top Sehenswürdigkeiten in Zentrallitauen:

  • unberührte Natur
  • Nationalpark Aukstaitija
  • Bootsrundfahrten
  • Biermuseum