Ihr Urlaub am Hadrian's Wall

Kaiser Hadrian veranlasste den Bau des Hadrian´s Walls von Küste zu Küste um 122 nach Christi Geburt. Er war etwa 3 Meter breit und 5 Meter hoch, hatte 80 Tore und wurde von vielen Lagern und Türmen entlang des Walls bewacht.

Ritter auf dem Hadrians Wall

Allgemeines über den Hadrian's Wall

Der Hadrian's Wall verläuft nahe der englisch-schottischen Grenze von Calisle nach Newcastle und wurde ursprünglich als Grenzbefestigungssystem genutzt. Er sollte dabei helfen, den Grenzverkehr zu bewachen und ungebetene Eindringlinge aus Schottland und Irland fernzuhalten. Dieses Wahrzeichen der Macht des Römischen Reiches beeindruckt auch heute noch seine Besucher. Gewinnen Sie einen tieferen Einblick in das Leben eines Centurion durch nachgestellte Aufführungen und interaktiven Darstellungen in den Garnisonen und Kastellen und lernen Sie in faszinierenden Besucherzentren vom lebhaften Treiben entlang des insgesamt 117 km langen Walls. 1987 wurde der Hadrian's Wall in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Wandern im Norden von England

Der Geschichte auf der Spur

Überall auf dem Hadrian's Wall stoßen Sie auf archäologisch wertvolle Überreste. Besuchen Sie auf jeden Fall Vindolanda - eine archäologische Fundstätte, bei der Sie Überreste einer alten Garnision und Römersiedlung besichtigen können. Vindolanda ist bekannt für die dort gefundenen Fragmente halb verbrannter hölzerner Schreibtafeln, die mit Tinte beschrieben sind und Nachrichten von und an Mitglieder der Garnison, ihrer Familien und Sklaven enthalten. Hier können Sie durch die charmanten Museumsgärten und vorbei an Ruinen und Shops mit allerlei römischen Artikeln entlang spazieren. Der "Hadrian's Wall Path National Trail" ist der Fernwanderweg, der 84 Meilen entlang der Weltkulturerbestätte führt.

Der Hadrian's Wall auf einen Blick:

  • Von den Römern erbaut
  • 122km Länge
  • UNESCO Weltkulturerbe
  • Wandern und Natur