Lifestyle in Newcastle

Die Stadt am Tyne hat sich in den letzten Jahren zur Trendmetropole im Norden Englands entwickelt – wer coole Cafés, Szenebars und hippe Boutiquen mit besonderen Einzelteilen sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Erlebt den Geordie Lifestyle mit unseren Insider-Tipps für die Trend- und Kunstmetropole Newcastle!

⌂ Kartenansicht


Highbridge Viertel in Newcastle

Szeneviertel High Bridge

Geheimtipp für die Stadt fernab der Hauptstraßen: Im Viertel High Bridge erwarten euch kleine Boutiquen mit Mode, Second Hand & Vintage, Wohnaccessoires, Musik und Kunsthandwerk. Das High Bridge Quarter liegt nur einen kurzen Fußweg vom Grey’s Monument im Zentrum entfernt. In den charmanten kleinen Gassen mit alten Häusern lässt es sich hervorragend schlendern und stöbern – abends erwarten einen zudem die beliebtesten Bars der Stadt. Zum Viertel gehören die High Bridge, High Bridge Square, Upper High Bridge und Old George Yard.

The Bridge Tavern in Newcastle © VisitEngland

Aufregende Designbars

Diese Bars werdet ihr nicht so schnell vergessen: Wer den Abend bei einem guten Gin oder Craftbeer in ausgefallener Atmosphäre ausklingen lassen möchte, stattet am besten diesen beiden Bars einen Besuch ab: Im Pleased to Meet You habt ihr die Qual der Wahl zwischen unzähligen lokalen und internationalen Gin Sorten, außerdem überzeugt das Interieur mit einer modernen Mischung aus Industrieloft, Kunstgalerie und begrüntem Wintergarten. Im Bridge Tavern unter mächtigen Brückenpfeilern fühlt man sich wie in einer Bibliothek mit Bartresen, im 1. Stock erwartet euch eine wunderschöne Dachterrasse.

Sunday Market in Newcastle © VisitEngland

Trefft die Locals – Sunday Market

Sonntagsvormittags zieht es die Einheimischen zu einem Bummel entlang des Tyne Ufers über den wöchentlichen Sonntagsmarkt. Auf dem Sunday Quay Market geht es ganz entspannt zu: Händler bieten Musikplatten, handgemachte Kosmetik, Schmuck oder Lederware an – dazu gibt es deftige Burger vom Foodtruck oder Cappuccino aus dem Kofferraum eines Kleintransporters. Hier kommt man auf jeden Fall mit den Locals ins Gespräch – die offenen Geordies freuen sich über ein kleines Schwätzchen mit den Besuchern vom „Continent“.

Newcastle Sage Gateshead Innenaufnahme © VisitEngland

Kunst und Fotografie

Newcastle ist stolz auf seine vielen kleinen Kunstgalerien und natürlich auf die Ausstellung moderner Kunst im Baltic Mill. Werdet selbst kreativ und entdeckt mit eurer Kamera aufregende Fotospots! Unsere Tipps für spannende Motive: Die Brücken über den Tyne, der Blick vom Dach des Baltic Mill (gratis mit dem Fahrstuhl zu erreichen), die engen Gassen des High Bridge Quarters oder die Glasfassade der Sage Gateshead (gratis Eintritt), das Opern- und Konzerthaus der Zwillingsstadt NewcastleGateshead direkt am Fluss.

Toffee Factory Studios in Ouseburn Valley, Newcastle © VisitEngland

Ouseburn Valley

Im Osten der Stadt liegt das Ouseburn Valley, welches sogar von der New York Times als die lebendigste Gegend von Newcastle Gateshead bezeichnet wurde. Das Viertel gilt als die Wiege der Industriellen Revolution an der Tyne, ist jedoch heute ein beliebter Treffpunkt für Kreative. Die großen Gebäude der einstigen Kohlefabriken bieten heute Platz für Künstler, Musiker und Performer. Es gibt viele verschiedene einzigartige Pubs in Ouseburn, in denen es regelmäßig Live-Musik, Comedy Shows sowie lokal gebrautes Bier zu genießen gibt. Pubs wie The Cluny, The Free Trade Inn und The Cumberland Arms sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Weitere Highlights des Viertels sind ein städtischer Bauernhof sowie der englische Kinderbuchladen Seven Stories.