​The Lost Gardens of Heligan

Ein Besuch in den Lost Gardens of Heligan kommt einer magischen Zeitreise gleich. Der ehemalige Landsitz war lange Zeit dem Verfall überlassen, sodass die Natur sich ihr Eigentum zurückerobert hat. Entdecken Sie verborgene Schätze und die beeindruckende Pflanzenvielfalt im Dschungel. Mit Sicherheit ein Erlebnis auf Ihrer Reise zu den schönsten Gärten in England.

Giant Head im Lost Garden of Helogan, Cornwall © VisitBritain

Lost Gardens of Heligan - die Geschichte

Einer der wohl geheimnisvollsten Gärten in England befindet sich im bezaubernden Cornwall: The Lost Gardens of Heligan. Die Geschichte des aristokratischen Landsitzes reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Nach mehreren Besitzerwechseln war es am Ende die Familie Tremayne, die diesen englischen Garten anlegte. Bis in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts blühte der Heligan Garten voller Leben, doch mit Beginn des zweiten Weltkriegs verließen die Bewohner das Anwesen. Der Zahn der Zeit begann an den Bauwerken zu nagen und die Natur eroberte sich das Land zurück. Ein grüner Teppich bedeckt Gebäude und Statuen - fast glaubt man, das Märchen von Dornröschen wäre hier wahr geworden.

Das etwa 400 ha große Anwesen wurde Mitte der 90er Jahre wieder zum Leben erweckt. In einem großen Projekt wurde der Garten sozusagen restauriert und für Besucher zugänglich gemacht. Seitdem dürfen die Lost Gardens of Helgian auf keiner Reise zu den beliebtesten Gärten Englands fehlen.

Dschungel im Lost Gardens of Heligan

Vom Blütenmeer in den Dschungel

Zu erkunden gilt es heute eine mehr als 80 Hektar große Gartenlandschaft. Die Sammlung an Sträuchern, Büschen und Bäumen ist groß und es gibt viel zu entdecken. Bereits zum Jahreswechsel zeigen sich die ersten Blüten, zwischen März und Mai breitet sich ein farbenfroher Blütenteppich aus, der den Garten mit Leben und Vogelgesang erfüllt. Das Highlight ist der Dschungel: unter freiem Himmel wachsen hier Bananenplantagen, riesige Rhabarberpflanzen und Alleen aus Palmen. Erkunden Sie den tropischen Garten durch verzweigte Tunnel aus hoch gewachsenem Bambus und über die wackelige Hängebrücke - fühlen Sie sich in eine andere Welt versetzt. Ein perfekter Mix für Liebhaber der Pflanzenwelt sowie kleine und große Abenteurer.

Ebenfalls sehenswert ist das angrenzende Waldgebiet "Lost Valley" mit Seen, versteckten Wegen und Nistkästen für die hier lebenden Fledermäuse. Begeben Sie sich auf die Suche nach den gigantischen Naturskulpturen „Mud Maid“ und „Grey Lady“ - sie warten auf Ihren Besuch.

Besucher Informationen

Adresse: Pentewan, St. Austell, Cornwall, PL26 6EN

Unsere Empfehlung für Ihre Anreise