​Premier League: Manchester United

Erleben Sie eine exklusive Fußballreise zu den Heimspielen des populären Weltklubs Manchester United! Die Atmosphäre im beeindruckenden Old Trafford Stadion wird brodeln, wenn die großen Premier League Rivalen auf einander treffen. Unsere 5-tägige Fußballreise nach England beinhaltet die Fährüberfahrt, 2 Übernachtungen im Hotel in Manchester und das Premier League Ticket.

Manchester UnitedManchester United | Old Trafford

DatumSpielbegegnungp.P. ab
24.02.18 Manchester United - Chelsea ‣€ 669
10.03.18 Manchester United - Liverpool ‣€ 779
28.04.18 Manchester United - Arsenal ‣€ 779

Über den Club: Manchester United

Kommt mit Lukaku der Erfolg zurück?

Die Club-Besitzer scheuten keine Mühen, holten mit Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba zwei Superstars – und doch las sich die Bilanz von Manchester United nach der letzten Saison nicht anders als in den Jahren zuvor: Seit dem Ende der Ära von Alex Ferguson 2013 kommt „ManU“ nicht mehr richtig in Tritt. Ein siebter Platz, ein vierter und ein fünfter standen seitdem zu Buche. Weder David Moyes noch Interimscoach und Club-Legende Ryan Giggs noch Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal verstanden es, das Optimum aus den schier unbegrenzten Möglichkeiten des populären Weltklubs herauszuholen.

Auch José Mourinho gelang dies nicht. Die vergangene Spielzeit beendete der 20-fache Englische Meister trotz namhafter Akteure wie Ibrahimovic, Pogba, Juan Mata, Anthony Martial, Henrikh Mkhitaryan, Eric Bailly oder David de Gea mit 69 Punkten nur auf dem sechsten Platz. Zu wenig für die Club-Oberen, die erneut tief in die Tasche griffen. Der mit 29 Gegentreffern in der vergangenen Spielzeit so oder so bereits zweitbesten Abwehr der Liga soll Victor Lindelöf weitere Stabilität verleihen. Der schwedische Innenverteidiger kommt aus Portugal nach Manchester. Noch viel bedeutsamer aber dürfte ein anderer Transfer sein: In der Offensive, die mit 54 Treffern im Vergleich der Top Sechs-Teams die schlechteste war, verließen Ibrahimovic und Wayne Rooney den Verein. Der neue Hoffnungsträger hört auf den Namen Romelu Lukaku. Den 24-jährigen Belgier, der in der abgelaufenen Saison 2016/17 in der Premier League alleine 25 Mal ins Schwarze traf, eiste „ManU“ für rund 85 Millionen beim FC Everton los.

Lukaku soll den Gegnern ebenso das Fürchten lehren, wie das seit jeher angsteinflößende „Theatre of Dreams“ – die Heimat der „Red Devils“. Das Old Trafford-Stadion ist mit 76.212 Sitzplätzen nach dem Wembley-Stadion das zweitgrößte Fußballstadion auf der Insel. Seinen Spitznamen erhielt es von Sir Bobby Charlton, der Stürmerlegende des Vereins. Er gehörte zu den Überlebenden der Flugzeugkatastrophe von 1958, bei dem acht Spieler des Vereins bei einem Absturz in München starben. Eine Uhr am Stadion erinnert bis heute an die fürchterliche Tragödie die den Verein, der 1999 (2:1 gegen Bayern München) und 2008 (6:5 n.E. gegen den FC Chelsea) die Champions League gewann, ereilte.