Tipps für Ihren Aufenthalt in Edinburgh

Lassen Sie sich vom mystischen Edinburgh verzaubern: Die Felsburg und der mittelalterliche Palast im Herzen der Stadt zeugen von einer düsteren, unruhigen Vergangenheit.

Bamburgh Castle

Auf dem Weg nach Edinburgh

Vom Hafen in Newcastle empfehlen wir Ihnen die Route entlang der Küste nach Edinburgh. Hier liegt eine der schönsten Regionen mit beeindruckenden Steilküsten und endlosen Dünenstränden, die für einen Spaziergang geradezu gemacht sind. Auf dem Weg liegen viele historische Burgen, wie zum Beispiel Bamburgh Castle. Ebenso sehenswert ist der Nationalpark Northumberland mit dem höchsten Wasserfall Englands, dem High Falls Waterfall und den heidebedeckten Bergen, für die man am besten einen Tag einplant. Auf schottischer Seite sind Glasgow, der Loch Lomond und die Trossachs, ein wunderschöner Nationalpark nicht weit entfernt, wo sie bereits „Highlands Feeling“ erleben.

Blick auf Edinburgh

Die Altstadt von Edinburgh

Inmitten der schönen Landschaft am Südufer des Firth of Forth, der Flußmündung des Forth, erstreckt sich das schöne Edinburgh, welches seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt Schottlands ist. Machen Sie einen Spaziergang durch die auf sieben Hügeln erbaute mittelalterliche Altstadt oder die gregorianische Neustadt aus dem 18. Jahrhundert. In den mystischen, unheimlichen kleinen Gassen sollen auch heute noch Geister ihr Unwesen treiben. Auch viele Schriftsteller ließen sich hier zu ihren literarischen Personen inspirieren, so entstanden Dr. Jekyll und Mr. Hyde, Sherlock Holmes und letztlich Harry Potter. Wer im August in der Stadt sein sollte, sollte sich auf keinen Fall das Edinburgh Military Tattoo Festival entgehen lassen.

Shopping in Edinburgh, Princess Street © VisitScotland

Shopping in Edinburgh

In der Princess Street, Edinburghs Einkaufsmeile mit Blick auf das Schloss, können sich Shopping-Fans so richtig austoben. Da die Stadt so kompakt ist, können Sie sich auch nicht verlaufen! Jeder, der Souvenirs oder traditionelle schottische Mitbringsel kaufen möchte, wird in der Altstadt fündig. Entlang der ganzen Royal Mile ist ein Geschäft neben dem anderen, in dem schottische Spezialitäten wie Pullover aus Kaschmir und Schafswolle, Kilts, Dudelpfeifen und Antiquitäten verkauft werden. Aber auch den kleinen Straßen sollten Sie einen Besuch abstatten. Hier können Sie nicht nur schöne Hinterhöfe bewundern, sondern finden auch Käsegeschäfte, Juweliere und Kiltdesigner. Und wenn Ihre Beine vom vielen Einkaufen müde sind, stärken Sie sich mit einer Tüte Shortbread.

Köstlichkeiten in Gairloch

Forth Bridge bei Edinburgh

Etwas außerhalb von Edinburgh gelegen wartet ein besonders imposantes Highlight auf Sie – die Forth Bridge. Diese beeindruckende Eisenbahnbrücke überquert den Firth of Forth und ist seit 2015 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Stolze 2.529 Meter lang ist die im Jahre 1890 eröffnete Brücke und täglich wird sie von etwa 200 Zügen überquert. Mehrere Aussichtspunkte an beiden Ufern bieten umwerfende Ausblicke und die Möglichkeit für tolle Fotomotive! Überqueren Sie die nahe liegende Straßenbrücke mit Ihrem Auto oder als Fußgänger. Bei einer Bootstour können Sie die rote Brücke gleich von allen Seiten bewundern. Ein kleiner Tipp für alle Hobbyfotografen: Besonders schön werden Ihre Aufnahmen, wenn die Forth Bridge von der Abendsonne angestrahlt wird!

Top Attraktionen in Edinburgh:

  • Edinburgh Castle mit den schottischen Kronjuwelen und dem berühmten ''Stein des Schicksals''
  • Scott Monument
  • Das schottische Parlament
  • Palace of Holyroodhouse
  • Königliche Yacht Britannia
  • National Museum & Gallery of Scotland
  • Princess Street / Princess Street of Gardens für Shoppingfans
  • Royal Botanic Garden
  • Whisky Experience Museum
  • Gespenster & Sagen bei einem Ghostwalk im Untergrund der Stadt