​Reisetipps für Oban

Oban ist das Tor zu den Inseln. Bequem können Sie mit der Fähre zu einer der zahlreichen nahe gelegenen Inseln wie z.B. Mull oder Lismore fahren.

Aussicht auf Oban

Allgemeines über Oban

An der Westküste von Schottland liegt Oban mit fast 8000 Einwohnern. Geschützt durch eine Bucht und die vorgelagerte Insel Kerrera, ist Oban zu einem touristischen Hotspot geworden. Bis ins 19. Jahrhundert war Oban ein kleines Fischerdorf, wurde dann durch die Dampfschifffahrt und dem Anschluss an die Eisenbahn zum Zentrum der Westküste. Nach und nach wuchs Oban zum Hauptfährhafen für die inneren- und äußeren Hebriden und ist heute der wichtigste Fährhafen für die vorgelagerten Inseln. In Oban selbst können Sie gemütlich an der Promenade spazieren gehen oder ein Eis essen, während Sie das Meer beobachten. Besuchen Sie den halb fertigen Nachbau des Kolosseums oberhalb der Stadt oder die Aussichtsplattform, um eine noch bessere Sicht auf die Küstenlandschaft zu erhaschen.

Harris Inseln bei den äußeren Hebriden

Die Hebriden

Die Hebriden, im gälischen Na h-Eilean an Siar, werden in innere- und äußere Hebriden unterschieden. Die inneren Hebriden sind dabei dem Festland näher zugewandt und zu einer beliebten Feriendestination geworden. Getrennt werden die inneren- und äußeren Hebriden vor allem durch die Meerengen Little Minch und North Minch. Die äußeren Hebriden oder auch westliche Inseln, gehören zur gleichen Inselkette im Atlantischen Ozean wie die inneren Hebriden, liegen allerdings ca. 60 km weiter im Meer. Die Inselkette ist insgesamt ca. 208 km lang und verläuft in einem Bogen von Nord nach Süd. Die äußeren Hebriden bilden einen eigenständigen Council, während die Inneren zum Argyll & Bute Council gehören.

White Water Rafting in Schottland

Freizeitaktivitätn in Oban

Durch die direkte Anbindung an das Meer sind in Oban die Wassersportmöglichkeiten besonders stark verbreitet. Ob mit einem Schnellboot durch die Brandung, einem Kanu gemütlich an der Küste entlang, Tiefseeangeln oder beim White Water Rafting, in Oban und Umgebung finden Sie wirklich alles, was man auf dem Wasser machen kann. Aber auch die Küstenlandschaft hält viele Möglichkeiten, sich aktiv zu beschäftigen, bereit. Wie wäre es mit Klettern an den Felswänden, Biken auf extremen Strecken direkt am Meer oder einem Tauchgang in unentdeckte Höhlen unter dem Meeresspiegel? Von der Westküste geht es durch die unberührte Natur der schottischen Highlands in den Norden, wo weitere Abenteuer und Möglichkeiten auf Sie warten.

Fischer in einem Fischerboot auf See

Kulinarisches Oban

Ein Besuch in der Oban Distillery lohnt sich für jeden durstigen Gast. Gönnen Sie sich ein Dram im Besucherzentrum, bevor Sie die Fähre auf eine der Inseln nehmen. Durch die Meeresnähe ist Oban natürlich spezialisiert auf Meeresfrüchte und Fisch. Ob von den einheimischen Fischern beim Hochseeangeln gefangen oder Meeresfrüchte aus den Netzen an der Küste, in Oban`s Restaurants kommt nur das frischeste auf die Teller. Mehrfach preisgekrönt ist das Restaurant Ee-usk direkt im Hafen von Oban und kaum zu übersehen. Die außergewöhnlichen und mit Liebe zum Detail hergestellten Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchten sind ein einziger Gaumenschmaus! Ein weiteres Restaurant in dem hauptsächlich Fisch auf der Speisekarte steht, ist das Boxtree, besonders bei den Einheimischen sehr beliebt – wissen diese doch oft was das Beste ist.

Oban auf einen Blick:

  • Leuchturm von Oban
  • Hochseeangeln
  • Fährhafen für die Hebriden
  • Meeresfrüchte & Fisch
  • Atemberaubende Landschaft