Out​door​ Activities - Tipps für Ihre Outdoor Abenteuer

Wales ist ein klassisches Outdoor-Land. In der abwechslungsreichen Natur lassen sich unzählige spannende Abenteuer erleben. Ob beim Wandern, Radfahren oder bei außergewöhnlicheren, adrenalingeladenen Aktivitäten wie Coasteering oder White Water Rafting – Wer in Wales ist, der muss nach draußen!​

Wales Coast Path

Eine schöne Möglichkeit, die Schönheiten eines Landes zu sehen, ist, das Land zu erwandern. Und auf dem Wales Coast Path haben Sie dazu reichlich Gelegenheit. Da dieser Küstenpfad stolze 1400 km lang ist, wäre es etwas übertrieben ihn gleich komplett in Angriff nehmen zu wollen. Das ist aber auch nicht nötig, denn es gibt viele Teilabschnitte, die es sich zu erkunden lohnt. Eine besonders eindrucksvolle Stelle ist die Three Cliffs Bay auf der Halbinsel Gower in Südwales. Die Aussichten von den Klippen sind atemberaubend. Ebenso beeindruckend ist die Region um Llansteffan Castle, der berühmten Burgruine, die malerisch oberhalb der Klippen am Meer thront. Wer weiter nördlich unterwegs ist und ein Stück des Wales Coast Path erkunden möchte, für den ist die Region um den South Stack Leuchtturm auf der Insel Anglesey eine schöne Alternative.

    White Water Rafting © Visit Wales

Canoeing / White Water Rafting

Wales vom Wasser aus zu erkunden, ist eine besonders eindrucksvolle Art, das Land kennenzulernen. Vom Wasser aus bietet sich oft eine völlig andere Perspektive. Auch hier bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Wer es entspannter mag und in Ruhe die Eindrücke auf sich wirken lassen möchte, der könnte sich in einem Kanu (Canoe) „treiben lassen“. Kanu fahren können Sie in Wales sowohl auf Seen, Flüssen oder auch an der Küste. Schneller und actiongeladener geht es beim White Water Rafting zu. Hier geht es in einem großen Schlauchboot eine Flusspassage hinunter. Neben ruhigeren Stellen gilt es hier aber auch Stromschnellen und felsige Passagen zu überwinden – wer keine Angst hat nass zu werden und es ein bisschen adrenalingeladener mag, der sollte sich am White Water Rafting versuchen.

    Coasteering © Visit Wales

Coasteering

Wales ist von drei Seiten von Wasser umgeben. Kein Wunder also, dass gerade Outdoor-Aktivitäten am und im Meer eine große Rolle spielen. Und Coasteering spielt sich genau hier ab – am und im Meer. Schon vor 30 Jahren fingen die ersten Waliser an, Coasteering – Touren anzubieten und haben seit dem Pioneerarbeit auf diesem Gebiet geleistet. Doch was ist Coasteering genau? Einige Anbieter beschreiben es als „Spaß in den Wellen und auf Felsen“; Coasteering ist im Wesentlichen eine Mischung aus Klippenspringen, Schwimmen und Wellenreiten. Das klingt ziemlich anspruchsvoll und wagemutig. In der Tat ist es Spaß und Abenteuer für die ganze Familie, denn es gibt verschiedene Levels und die gesamte Tour wird von einem erfahrenen Guide geleitet und überwacht. Und mit etwas Glück bekommt man in einigen Küstengebieten sogar ein paar Seehunde zu Gesicht.​​​​

Bounce Below /Zip World Titan

„Bounce Below“ ist ein einzigartiges Erlebnis, das sich mit kaum etwas anderem vergleichen lässt. Streng genommen lässt es sich nur bedingt den Outdoor-Aktivitäten zuordnen, denn dieses Abenteuer findet in einer riesigen Höhle statt. Bei „Bounce Below“ finden Sie sich auf riesigen, miteinander durch Tunnelrutschen verbundenen, auf verschiedenen Ebenen angeordneten Trampolinen wieder und der Spaß kann beginnen. Etwas schwindelfrei sollten Sie sein, um das Hüpfen und Fallen wirklich genießen zu können, denn die Trampoline hängen bis zu 50 Meter über dem Boden. Um das Ganze richtig bunt zu gestalten, sorgen verschiedenfarbige Lichteffekte für Club-Feeling. Wer Action lieber oberhalb der Erdoberfläche sucht, der findet sie im Zip World Titan. Hier können Sie auf Seilrutschen, eingehakt in Drahtseile, ein stillgelegtes Bergwerk „überfliegen“; bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 112 km/h kommt es dem Fliegen gefühlsmäßig tatsächlich sehr nahe.​

​​

​Entdecken Sie weitere Reisetipps für Wales: